Kategorie: 2005 (Seite 1 von 2)

Ehrung vom Land OÖ

Am 14.12.2005 wurde die SVÖ-Rettungshundestaffel vom SVÖ Rohrbach/Berg durch den OÖ-Landeshauptmann Pühringer für die erfolgreiche Lebensrettung eines Pensionisten ausgezeichnet.

Den Rettungshundeführern: Leibetseder Margareta mit Ulie v.d.Bartl Buam, Monika Walz m.Ilia v. Wiesmadern, Daniela Lenzeder m. Rico, Rudi Klein m. Peggy v.d.Bartl Buam und Christian Zika m. Athos wurde unter der Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste (u.a. SVÖ-Präsident Tauber, SVÖ-Ausbildungswart Mühlegger, Bürgermeister v.Peilstein, Vizebürgermeister v. St. Martin uvm.) ein Dank und Anerkennugsschreiben überreicht.

Vereinsmeisterschaft (17.-20.11.2005)

Vom 17.11.-20.11.2005 fand als Abschluss des Hundesportjahres die Vereinsmeisterschaft statt.

Bereits Donnerstag standen die Rettungshundeprüfungen auf dem Programm und am Freitag, Samstag, Sonntag wurden Bgh, FH, Breitensport und IPO Prüfungen durchgeführt.

Denn Leistungrichtern Fischer,Fellner und Müllegger wurden durchwegs sehr gute Leistungen gezeigt. Neben den 71 Prüfungen von Hundeführen aus Österreich,Deutschland und der Schweiz wurde auch ein Festabend mit grosser Tombola durchgeführt. Obwohl der Wettergott so wie im Vorjahr genau zur Vereinsmeisterschaft den Winter ins Land geschickt hat,das vorallem den Fährtenhunden zu schaffen machte war diese Vereinsmeisterschaft wiedereinmal ein voller Erfolg.

Im Zuge dieser Vereinsmeisterschaft wurde auch das 25 Jährige Zwingerturnier von den Bartl-Buam der Schäferhundezucht unseres Obmanns Rudi Klein durchgeführt.

Wandertag

Am Sonntag den 17.7.05 fand ein Wandertag mit Hunden statt. Bei gutem Wanderwetter begaben sich viele unserer Mitglieder, unter der Führung von Leibetseder Josef auf den Weg durch den Märchenwald. Vorbei an Holzgeschnitzten Märchenfiguren ging es fröhlich durch Wald und Flur. Zum Schluss dieser durch Leibetseder Greti und Sepp super Organisierten schönen Wanderung gab es noch ein gemeinsames Mittagessen.

IRO WM für Rettungshunde 27.06-02.07.2005

La Grande Motte in  Südfrankreich war der diesjährige Austragungsort der 11. IRO Weltmeisterschaft der Rettungshunde.

Vom 27. Juni – 2. Juli vertraten 15 Nationen mit Ihren insgesamt 30 Organisationen Ihr jeweiliges Heimatland. Schon die Anreise verlangte einiges an Strapazen für Hund und Hundeführer ab, 1500 km mit dem Auto – das hieß ca. 15 Std. Fahrt  – waren zu bewältigen. Vom SVÖ Rohrbach-Berg waren 2 Hundeführer vertreten und zwar Christian Zika mit Athos u. Daniela Lenzeder mit Rico. Da diesmal wegen Mangels an geeignetem Gelände keine Fährtenwettbewerbe ausgetragen wurden, mussten die Fährtenspezialisten unserer Ortsgruppe leider zu Hause bleiben.

Das Flächengelände war ziemlich übersichtlich und vereinzelt mit Büschen versehen. Man konnte das Gebiet zwar überblicken, aber es war die Lenkbarkeit des Hundes gefragt. Man durfte sich nur auf der Mittellinie bewegen und den Hund ca. 50 m nach links und 50 m nach rechts schicken. Unnötige Meter kosteten dem Hund  enorm viel Kraft. Viele Hunde mussten nach 3 Personen wegen Hitze abrechen. Es gab auch einige Hunde die während der Arbeit kolapierten.

Hervorheben möchte ich trotzdem die Arbeit von Dani Lenzeder, die mit Rico das erste Mal bei einer WM angetreten ist und ihr Hund ganz toll in 6 Minuten 3 Personen fand. Leider hielt auch seine Kondition der Hitze nicht stand und Dani mußte schweren Herzens abrechen um Ihren Hund nicht gesundheitlich zu gefährden.

Nicht anders erging es Christian Zika mit Athos. Auch Athos fand 3 Personen, ließ aber dabei zuviel Kraft, sodaß am Schluß nur 10 Meter zur vierten und fünften Person fehlten. Insgesamt konnten nur 20 Hunde von 47 in der Flächensuche und 17 Hund von 48 Hunden in der Trümmersuche bestehen. Eine sehr gute Leistung zeigte Daniela Lenzeder in der UO u. GW die mit 42 und 45 Punkten  honoriert wurde.

OG-Prüfung (17.-19.06.2005)

Am Wochenende vom 17.-19.06.05 wurde unser Frühjahreskurs mit einer OG-Prüfung abgeschlossen. Freitags fanden bereits einige RH-Fährten –Prüfungen statt, die durch Richter Erich Zehetner gerichtet wurden. Weiters wurden auch einige normale Fährten durch Richter Edgar Pertl bewertet.

Am Samstag ging es wieder mit Fährten los und dazwischen wurde eine Breitensportprüfung ausgetragen. Der tag ging mit Fährten-, BGH-Prüfungen und einem gemütlichen Grillabend zu Ende.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen unserer Kursteilnehmer, die bei ihren Prüfungen wirklich tolle Leistungen gezeigt haben.

Nach dieser Prüfung und der anstrengenden Wochen haben sich alle ein großes DANKESCHÖN und einen schönen und erholsamen Sommer verdient.

Maunzteufel-Turnier in Anthering (4.-5.6.2005)

Und wieder sind einige von unseren Hundesportlern bei einem auswärtigen Turnier an den Start gegangen.

Zum diesjährigen Maunzteufel-Turnier in Anthering sind Frieda Tatzel m. Hedja, Isabella Breiteneder m. Rocco, Margareta Leibetseder m. Ulie und Rudi Klein m. Peggy u. Wendy angereist.

Leider waren die Fährtenbedinungen auf Grund des Wetters sehr schwierig und so konnte nur Rudi Klein mit seinen Hunden positiv abschließen.

SVÖ-Mannschaftswettkampf (27.-29.5.2005)

Nachdem der SVÖ-Mannschaftswettkampf für Rettungshunde im vergangenem Jahr ein so toller Erfolg gewesen ist, haben sich heuer noch mehr Mannschaften in Gr. Siegharts angemeldet.

Bei extremer Hitze an diesem Wochenende mussten sich 5 Nachwuchs-Teams und 7 Teams im Hauptbewerb auf den 8 km langen Marsch von Station zu Station kämpfen. Mit dabei auch die Vorjahrs Sieger Daniela Lenzeder/Rico und Christian Zika/Athos vom SVÖ Rohrbach-Berg sowie Gabi Koczi/Icon vom SVÖ-Weinburg.

Unser Rohrbacher Team hatte leider kein Los-Glück und musste als letzte Mannschaft um 13.00 Uhr an den Start gehen. Nach der Gruppen Unterordnung und Gewandtheit ging es zur Fährte mit anschließender Gebäude-Suche und Erstversorgung einer verletzten Person. Weiter ging es zur Waldsuche und dann zu einer Trümmersuche im Dachboden einer Stillgelegten Fabrik. Hier mussten die Hunde nachdem sie mit einem Feuerwehrkorb aufs Dach gehoben wurden, in dem riesigen und kochend heissem Dachboden 2 Personen finden. Ankunft am Ausgangspunkt um 18.30.

Am nächsten Tag wurden die Teilnehmer per Hubschrauber zu einer Ruine geflogen wo sie nach dem Aufstieg zur Ruine ebenfalls 2 Personen finden mussten.

Unser Team konnte am Ende dieser tollen Veranstaltung den hervorragenden 2 Platz belegen.

Flösser-Turnier in Weyer

Am Sonntag den 15.Mai waren einige unserer Mitglieder beim Flösserturnier in Weyer am Start.

Bei diesem Turnier konnten wir wieder einmal beweisen, dass sich unsere Hundesportler nicht zu Hause verstecken müssen, sondern auch auswärts hervorragende Leistungen bringen können. Gratulation!!!

OG-Prüfung in Schöneben (6.-7.5.2005)

Bei unserer Ortsgruppenprüfung die im Anschluß an die Ausbildungswoche Wiesmadern in Schöneben statt fand, konnten unsere Mitglieder und zahlreiche Teilnehmer der Trainingswoche sehr gute Leistungen zeigen. Diese Prüfung wurde von unserem SVÖ Präsidenten und Leistungsrichter Dr. Wolfgang Tauber abgenommen.

« Ältere Beiträge