Kategorie: 2014 (Seite 1 von 5)

IHA-Wels (06.-07.12.2014)

Die Berner Sennenhunde waren auf der IHA in Wels stark vertreten. Frieda Tatzel erreiche mit Tabea von Wiesmadern in der Gebrauchshundeklasse am Samstag ein sehr gut 2 und am Sonntag ein sehr gut 1. Elisabeth Patrasso und Ulina von Wiesmadern erreichten am Sonntag in der Zwischenklasse ebenfalls ein sehr gut 2. Maria Kloibhofer und Akita unterstützten wie jedes Jahr die Zughunde. Wir gratulieren den beiden Austellern ganz herzlich.

Prüfung ÖGV Schwertberg

Am 29. November starteten drei Teams aus unserer OG in der Sparte BGH3 beim ÖGV Schwertberg. Höfler Uta und Jara konnten mit unglaublichen 99 Punkten glänzen. Kloibhofer Maria und Akita erreichten 89 Punkte und Tatzel Frieda und Tabea von Wiesmadern 81 Punkte. Herzliche Gratulation.

Körung Queen vom Petersbrunnhof

Unser Obmann Rudi Klein war am 15. November mit Queen vom Petersbrunnhof auf der Körung in Kremstal. Queen wurde vom Richter und Bundeszuchtwart Helmut Wehinger mit „TSB ausgeprägt“ beurteilt (2015/16). Wir freuen uns mit unserem Obmann und sind schon auf den Nachwuchs gespannt.

Vereinsmeisterschaft (13.-16.11.2014)

Unsere heurige Vereinsmeisterschaft war wieder ein großer Erfolg. Knapp 70 Starter aus 3 Nationen (Österreich, Schweiz, Deutschland) zeigten in den Sparten Begleithunde, Breitensport, Schutz, Fährte, Stöbern und Rettungshunde tolle Leistungen. Als Leistungsrichter waren Klaus Herzog (RH), Alfred Hummer (BH, Breitensport) und Günter Glück (FH, BGH, Stöbern) im Einsatz.

Am Donnerstag und Freitag fanden die Rettungshundeprüfungen am Flächengelände in Unterfischbach sowie am Trümmergelände in Schöneben statt. Am Samstag wurden die Breitensportprüfungen sowie die Fährtenprüfungen abgenommen. Außerdem konnten an diesem Tag alle sechs Starter bei ihrer BH-Prüfung mit Verhaltenstest bestehen. Das freut uns natürlich besonders! Der Sonntag stand dann im Zeichen der BGH- und Stöberprüfungen. Auch hier konnten unsere Starter mit teils vorzüglichen Ergebnissen überzeugen.

Wettertechnisch hatten wir alle vier Tage großes Glück, lediglich am Freitag bei den Trümmerprüfungen in Schöneben war es bitterkalt. Ansonsten war es trocken, teils sogar sonnig und richtig warm!

Traditionell fand am Samstag-Abend in unserem Vereinsheim der Saisonabschluss mit großer Tombola statt. Wie immer war es ein gemütlicher Abend, an dem die vergangene Saison gebührlich gefeiert wurde.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei allen bedanken, die sich in diesem Jahr so fleißig für den Verein engagiert haben: Ohne euch wäre die Vielzahl an großen Veranstaltungen, die wir heuer abgehalten haben (u. a. die SVÖ-Rettungshunde-Bundesmeisterschaft sowie die ÖKV-Rettungshunde-Staatsmeisterschaft) nicht zu schaffen gewesen. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Und nun gönnen wir uns und unseren Vierbeinern ein paar Monate Pause, bevor wir im März 2015 mit Elan in die neue Saison starten!

Hier gehts zu den Ergebnissen: Vereinsmeisterschaft2014

 

Nachwuchs von den Bartl-Buam

Und nun auch noch ein kleiner Bericht zu den Welpen von den Bartl-Buam. Endlich gibt’s wieder mal vierbeinigen Nachwuchs bei uns im Verein. Die Welpen sind bereits 7 Wochen alt. Teilweise stehen schon die Ohren und man merkt nun auch an der Optik das es mal staatliche Schäferhunde werden. Den Großteil der Zeit verbringen sie draußen im Garten. Wenn sie nicht gerade dabei sind den Fetzen zu töten knabbern sie ihre Geschwister an oder ärgern Tante Wendy und Unka . Sie entwickeln sich prächtig. Sie sind aufgeschlossen, sicher auf allen möglichen Untergründen und laufen problemlos mit dem restlichen Rudel. Der Auszug der Kleinen kommt immer näher, und beim Gedanken daran ist auch ein bisschen Wehmut dabei. Aber diese verfliegt schnell wenn wir an die tollen Hundeführer und Familien denken zu denen die Kleinen kommen.

Daniela Zika und Dino erfolgreich im Agility

Auch von Daniela und Dino gibt’s wieder einige tolle Ergebnisse zu berichten:

  • 16.-17.08.2014 Agility Night Race – Rang 10 und 11 jeweils mit der Bewertung „sehr gut“
  • 31.08.2014 Landesmeisterschaft OÖ – Rang 10 Bewertung „sehr gut“
  • 28.09.14 Turnier „Jag den Meister“ – Rang 7 Bewertung „gut“
  • 29.09.14 Landesmeisterschaft OÖ/Sbg. – Rang 10 Bewertung „sehr gut“

Wir gratulieren ganz herzlich.

20. IRO Weltmeisterschaft in Nova Gorica (Slowenien) (24.-28.09.2014)

Aus unserer Ortsgruppe hat sich Andrea Traxinger mit ihrer Lexi für die WM in Slowenien qualifiziert. Folgend ein Bericht der spannenden Woche in Slowenien.

Wir hatten eine wundervolle Zeit in Slowenien. Die Pension ließ keine Wünsche offen. Die Zimmer waren wunderschön, das Essen sensationell und als i-Tüpfelchen hatten wir sogar einen eigenen Hundeplatz dabei. Die Pension wird von einem sehr erfolgreichen Hundesportler und Leistungsrichter geführt. Er hatte auch immer wieder den einen oder anderen Tipp parat, wenn einer von uns kurz davor war die Nerven zu schmeißen. Gleich am Dienstag erfolgte die Registrierung und unsere Hunde wurden von Tierärzten gründlich auf Prüfungstauglichkeit durchgecheckt. Natürlich bekamen alle vier Teams das O.K. Danach fuhren wir geschlossen zu den wunderschönen Tropfsteinhöhlen von Nova Gorica. Das brachte uns auf andere Gedanken und ließ uns nochmal entspannen, bevor am Mittwoch alles richtig losging. Am Abend genossen wir immer das Essen in unserer Pension und gönnten uns auch das ein oder andere Glas Wein. So hatten wir immer Gelegenheit, gemeinsam den Tag Revue passieren zu lassen und diverse Dinge zu besprechen.

Am Mittwoch ging’s dann richtig los. Der offizielle Einmarsch stand am Programm. Danach mussten wir unsere Startzeiten ziehen. Zum Glück hatten sich unsere Termine nur einmal überschnitten. Das heißt wir fuhren immer geschlossen zu den Prüfungen und feuerten uns gegenseitig an bzw. stärkten die Nerven.

Am Donnerstag standen zwei Bewerbe am Programm: Anschi und Lexi (Andrea Traxinger mit Ellik´s Darkfall of Flying Attacks) mussten zur Nasenarbeit und Daniela Fritsch-Diex mit Syrius Black waren zur gleichen Zeit im Stadion. Leider gingen Anschi und Lexi ohne zufriedenstellendem Ergebnis aus dem Wald. Dafür glänzten Daniela und Syrius mit 89 Punkten in der Unterordnung. Donnerstag standen dann gleich 3 Bewerbe am Programm. Leider konnten Edith Fellner und Indy vom Weingraben auf den Trümmern nicht bestehen. Rudolf Mavc und Free vom Timmelsjoch machten ihre Arbeit im Stadion gut und gingen mit 80 Punkten raus. Daniela und Syrius hatten wirklich Pech; sie fanden zwar alle drei Personen, leider reichten aber die Punkte nicht. Samstags hatten Rudi und Free noch die Fährte – und sie haben es mit Bravour gepackt. Wir waren so stolz auf die beiden und sind vor Freude richtig geflippt. Am Samstag-Abend war dann das offizielle Galadinner angesetzt, dort ließen wir bei leckerem Essen die Woche nochmals Revue passieren. Lediglich Anschi hatte zu dem Zeitpunkt noch keine Ruhe, denn am Sonntag stand noch die Unterordnung auf dem Programm. Doch auch diese beiden haben im Stadion alles gegeben und positiv abgeschlossen.

Gegen ca. 16 Uhr war die Siegerehrung angesetzt. Es ist schon eine ganz besondere Stimmung beim Einmarsch. Die Leistungen wurden ausgezeichnet und auch unser Rudi und seine Free hatten die Ehre, einmal raus zugehen, um die Urkunde abzuholen.

Zum Abschluss gab’s von der Mannschaft an Rudi noch ein kleines Geschenk für die tolle Leistung, von 22 Nationen sind 122 Teams gestartet und 35 Teams konnten diese WM positiv beenden und unser Mavc Rudi mit seiner Free vom Timmelsjoch hat den 8.Platz in der Fährte erreicht.

Es war für uns alle eine unvergessliche und vor allem wunderschöne Zeit, die niemand missen möchte. An dieser Stelle möchten wir uns noch bei den 8 Fans, die von Gmunden-Regau, Rohrbach-Berg und Arzl in Tirol angereist sind, um uns zu unterstützen „Dankeschön“! Besonders möchten wir unserem Mannschaftsführer Reinhold Mittermayr danken, der immer 200 % gab, damit es uns gut ging. Danke Reini!

« Ältere Beiträge